Spültabs herstellen

Spültabs herstellen

Für das Rezept wird Soda benötigt. Daher hier zunächst das Rezept wie man Soda herstellt_

Soda

Soda ist die Asche aus Natriumcarbonat.

Früher wurde diese aus Algen, bestimmten Pflanzen und Seetang hergestellt. [1]

Natriumcarbonat wird auch als Backnatron verkauft.

Zur Herstellung von Soda backst du daher das Natron bei 200 Grad C

  • verteile das Backpulver einen halben Zentimeter dick auf einem Blech
  • Backe das Pulver 1 bis 1,5 Stunden bei 200 Grad und rühre darin immer wieder (wahrscheinlich geht das auch in einer Pfanne!)
  •  wenn das Natron anfängt, flach und körnig auszusehen anstatt hell und fluffig ist es fertig.
  • Abkühlen lassen und in einem luftdichten Glas aufbewahren.

Quelle

Spültabs

  • Zubereitung: ca. 5 Minuten Ruhezeit: ca. 1440 Minuten Menge: 16 Stück
    Spülmaschinentabs
    Zutaten:

    • 75 g Natron
    • 75 g Soda
    • 75 g Zitronensäure
    • 25 g Spezialsalz für Spülmaschinen (nicht notwendig, wenn man weiches Wasser hat)
    • 4 EL Wasser
    • ätherisches Öl deiner Wahl

Zubereitung

  1. Gib alle trockenen Zutaten in eine Schüssel und vermische sie miteinander.
  2. Schütte schluckweise das Wasser hinein. Die Zutaten beginnen nun zu schäumen. Das ist normal, denn die Zitronensäure und das Natron reagieren miteinander. Vermeide es, den Dampf einzuatmen.
  3. Rühre das Ganze um. Die Konsistenz sollte recht fest, ähnlich wie feuchter Sand sein. Falls du
    ätherisches Öl hinzufügen möchtest, mische es unter.
  4. Fülle mit einem Löffel die Masse in die vorbereitete Form. Drücke alles fest. Es kann sein, dass die Masse
    noch etwas aufgeht, da die Zutaten weiterhin miteinander reagieren.
  5. Lasse die Form nun an einem trockenen Ort bei Zimmertemperatur für 24 Stunden trocknen. Danach
    kannst du die Form einfach umkippen und die einzelnen Spülmaschinentabs rutschen heraus.
  6. Fülle die selbstgemachten Spülmaschinentabs in ein verschließbares Gefäß, zum Beispiel in alte
    Schraubgläser. Bewahre sie trocken auf.

Quelle

Diskussion (0)

Es gibt keine Kommentare zu diesem Dokument vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.